Warum braucht es eine Akademie

Jean Tinguely sagte einst: „Stillstand gibt es nicht, alles ist in Bewegung!“ Dieses Zitat hat sich fest und tief in mein Herz gebrannt. Wir sind alle Teil dieser Bewegung und ich will mitentscheiden, wohin wir uns bewegen. In meiner Akademie geht es um weit mehr als „nur“ um Musik:

Zum Einen habe ich 20 Jahre Erfahrung im Schweizer Musikbusiness, durfte fast an allen Orten, Clubs und Festivals in der Schweiz auftreten, Fernsehshows, Radioairplays, Major-Plattenvertrag, über 120 releaste Songs, 9 Alben, gute Hitparadenplatzierungen (…), aber auch juristische Streitereien mit Agenturen, körperliche Überlastung wegen uferlosen Konzerttourneen, Bandprobleme, Finanzierungsstress, Pöbeleien von Fans (…). Ich habe die Up’s und Down’s des Musikbusiness hautnah miterlebt und möchte diese Erfahrungen mit jungen aufstrebenden Musikern als deren Coach teilen.

Zum Andern will ich mit der Akademie kulturelle und sprachliche Brücken bauen (s. „Hinter der Akademie steckt die Forschung“). Diese jungen Menschen sind am Anfang ihrer Karriere und bereit, die Welt mitzugestalten. In diesem Zeitpunkt der Entwicklung greift die Akademie ein und vermittelt Werte wie Nachhaltigkeit, Respekt und Toleranz gegenüber Anderen und Anderem. Wir sind ein Volk mit verschiedenen Sprachen und Kulturen. Was ein Vorteil sein sollte und so im Ausland immer wieder als Schweizer Eigenheit und Vorteil wahrgenommen wird, ist im helvetischen Alltag mit vielen Schwierigkeiten verbunden. Denn hinter der Sprache steckt eine ganze Kultur. Wer andere Kulturen nicht verstehen will, wird keine Sprache lernen. Gräben entstehen. Ich will mit meiner Akademie der Schweiz zeigen, dass durch die gemeinsame Arbeit ein unbeschwerter Austausch und eine emotionale Verbindung zwischen Anderssprachigen entsteht. Ohne Zwang, ohne Auflagen.

In den Medien nennt man mich oft „Brückenbauer“. Ich habe Jahre lang darüber geschmunzelt, denn ich sah mich „nur“ als Musiker und habe diese etwas eigenartige Schubladisierung unbeachtet hingenommen. Heute weiss ich: es ist meine Berufung!


Willst du Teil der Bewegung sein?


Links zum Thema